Häufig gestellte Fragen
zum Login
 

Hape: Ich habe mich registriert, erhalte aber keine Mail mit dem Passwort?!

Vielleicht stehe ich bei deinem Mailprovider (noch) in einer Spam Liste. Du solltest die Email dr.christian.duerr@prozesse-und-systeme.de auf der whitelist deines Mailservers einstellen und dann mit deiner Email auf den Reiter 'Passwort vergessen' gehen. Dann bekommst du noch einmal ein Passwort zugeteilt.

Eiko: Ich habe mich registriert und das Passwort erhalten, kann mich aber nicht einloggen?!

  1. Die Anwendung nutzt bei der Kontenverwaltung intensiv Javascript. Ich habe mir deshalb gestattet, schon bei der Anmeldung Javascript für die Validierung der Eingaben zu benutzen. So oder so muss Javascript aktiviert werden, damit überhaupt etwas funktioniert. Im Javascript-Artikel auf Wikipedia kann man sich über die Gefahren von Javascript informieren, in diesem Zusammenhang gebe ich mein Wort, dass von den Scripten dieser Seite absolut nichts zu befürchten ist. Auf der Startseite dieser Anwendung werden Sie darauf hingewiesen, wenn Sie Javascript deaktiviert haben. Sollten Sie kein Warnhinweis sehen ist alles in Ordnung.
  2. In deinem Browser müssen 'Cookies' aktiviert sein.

Norbert: Kostenlos? Wo steckt der Haken?

Es gibt keinen. Ich nutze die Erfassung für mich selbst und wer mag kann mitmachen. Alle registrierten Nutzer haben mein Wort, dass das auch so bleibt. Die Kostenfreiheit ist auch der Grund, warum es keine AGB gibt.

Ich kann auch verstehen, dass es schwerfällt, sensible Daten einem kostenlosen Service anzuvertrauen. Da hilft nur vorsichtiges Ausprobieren. Wenn du einen Monat erfasst hast, kannst du ihn ja ausdrucken und abheften. Außerdem kannst du dir deine erfassten Daten jederzeit selbst per Mail schicken. Die Erfassung selbst erfolgt in einer technologieneutralen Form (einfacher Text), so dass du sie auch wirklich weiter nutzen kannst.

Wenn du den Service nicht mehr in Anspruch nehmen möchtest, dann hörst du einfach mit der Erfassung auf. Inaktive Konten werden nach einigen Monaten gelöscht. Allerdings werden noch zwei Warnungen zuvor verschickt und, wie üblich, vor dem Löschen werden erfasste Jahre als Text an den Eigentümer versandt.

nochmal Norbert: Wann kommt die kostenlose Lohnsteuererklärung?

So schnell nicht. Das ist auch einen andere Preisklasse, denn hier muss man die aktuellen Steuergesetze sehr genau kennen und ständig aktualisieren. Diese redaktionelle Arbeit kann ich im Moment nicht leisten. Jedoch wenn die Einnahmen-Überschuss Erfassung weiter so gut wächst und ich Hilfe angeboten bekommen, wer weiß...

Hartmut: Kann ich diese Anwendung auch gewerblich nutzen?

Für dein eigenes Gewerbe ja. Wenn du beruflich Kunden steuerlich berätst dann benutze bitte nicht diese Anwendung. Aber du kannst deine Kunden überzeugen, hier zu erfassen. Dagegen ist nichts einzuwenden.

Brigitte: Ich finde das Angebot großartig, wie kann ich helfen?

Sehr einfach:

Thorsten: Wie sicher sind meine Daten?

Sie werden täglich gesichert. Die Wahrscheinlichkeit für einen Datenverlust liegt nahe bei Null und ist auf alle Fälle viel niedriger als bei einer Erfassung auf deinem heimischen PC. Die Daten liegen auch nicht bei mir zu Hause, sondern bei einem Dienstleister, der sich auf die Bewahrung und Sicherung von Daten spezialisiert hat.

Wenn deine Frage mehr auf datenschutzrechtliche (statt technische) Aspekte abzielt: niemand außer du selbst kann deine Daten lesen, und selbst wenn kann dir kein Schaden zugefügt werden, denn deine Erfassung ist in keiner Weise verbindlich (du kannst ja immer behaupten, du hast Fantasiezahlen eingetippt!).

Nein wirklich: Datenklau ist praktisch ausgeschlossen. Nur du kannst deine Angaben einsehen, nur auf deinem Rechner erfolgt eine Auswertung. Die Anwendung ist in etwa so sicher wie online-Banking.

Dodo: Ich habe meine Belege für das letzte Jahr erfasst. Wie mache ich nun meine Lohnsteuererklärung?

Das darf ich dir nicht sagen, da ich dir keine Steuerberatung geben darf. Am besten ist wirklich, du gehst zu einem Steuerberater nachdem du deine erfassten Monate ausgedruckt hast. Dieser wird dann die Zahlen aus den Konten deiner Erfassung in das Formular zur Einnahmenüberschussrechnug (Anlage EÜR) übertragen. Mit der fertigen Anlage EÜR kann er dann deine Lohnsteuererklärung machen. Und vielleicht freut er sich über die saubere und übersichtliche Form deiner Erfassung und gibt dir im nächsten Jahr einen Rabatt ;-)

Siggi: Wieviel Text kann ich denn so erfassen? Unbegrenzt?

Nein, nicht unbegrenzt. Aber pro Jahr in etwa 'Der Graf von Monte Christo' von Alexandre Dumas. Wenn das nicht reicht ist diese Anwendung sicher nicht das Richtige für dich.

Henrik: Wie erfasse ich die Verpflegungspauschale?

Ist ganz leicht: es gibt ein Konto 'Verpflegungspauschale', das nutze ich zur Buchung. Allerdings mache ich das nicht im entsprechenden Monat, sondern im Dezember ganz am Schluss. Der Grund: so entsteht gleich eine Anlage, die ich dann einfach ausdrucke und einreiche. Das sieht bei mir in etwa so aus:

F[Anlage - Verpflegungspauschale]

...
BUCHUNG[ 12,00 | 184 | 12.März - 14 Stunden Abwesenheit, Beratung Firma Hin & Weg ]
BUCHUNG[ 12,00 | 184 | 13.März - 14 Stunden Abwesenheit ]
BUCHUNG[ 12,00 | 184 | 14.März - 14 Stunden Abwesenheit ]
BUCHUNG[  6,00 | 184 | 15.März - 8 Stunden Abwesenheit ]
...
Du kannst aber ebensogut auch 'taggenau' erfassen, vielleicht akzeptiert ja dein Finanzamt das ganze ja ohne gesonderte Anlage.

Jan: Wie gehe ich mit 'Absetzungen für Abnutzung (AfA)' um?

Verwirrend daran ist, dass zweimal erfasst werden muss. Einmal für die Vorsteuer, dann muss für das Jahr die Summe der AfA ermittelt werden. Ich behelfe mir da folgendermaßen: Es gibt das Ausgaben-Konto '145', damit wird schon mal die Vorsteuer dieser Ausgabe berücksichtigt. Daneben stelle ich an das Ende der Erfassung (wieder im Dezember ganz am Schluss) eine Tabelle, in der die AfA als Anlage in der üblichen Form festgehalten wird. Dort kann man dann mit den eigentlichen AfA-Konten arbeiten. Ich habe mir zum Beispiel im letzten Jahr im März ein Laptop gekauft. Zunächst buche ich im März auf '145':

...
BUCHUNG[ *1020,00 | 19 | 145 | Anschaffung Laptop Firma Bit & Byte ]
...
Am Ende des Dezembers habe ich dann eine Liste dieser Form:
F[Anlage - AfA auf bewegliche Wirtschaftsüter]

...
Laptop:
Anschaffung am 13.03.2006
Preis netto: 1020
Art der Abschreibung: linear über 36 Monate
Wert am 1.1.2006: ---
Wert am 31.12.2006: 26/36*1020 = 736,67
AfA: BUCHUNG[ 283,33 | 148 | AfA Laptop 2006]
...

Birger: Bei meinem Kunden rechne ich meine Arbeitszeit stundengenau ab. Kann ich die Erfassung auch für Zeiterfassung nutzen?

Ja, alles was sich aufaddieren lässt kann in der Erfassung verwaltet und bilanziert werden. Lege dir ein 'sonstiges Konto' mit dem Namen 'Zeiterfassung' an. Dass in diesem Konto nicht Euro sondern Stunden zusammengezählt werden, spielt keine Rolle. Am Monatsende findest du die Summe der Stunden und als Notiz kannst du schreiben, was du in der Zeit gemacht hast.

Zurück zur Erfassung